#
7 Einfache Gründe 3D Produktvisualisierung zu nutzen

3D Produktvisualisierung ist aus der heutigen Werbung nicht mehr wegzudenken.

Dabei fällt dem durchschnittlichen Konsumenten oft nicht einmal auf, ob etwas nun real fotografiert bzw. gefilmt ist, oder ob es am Rechner virtuell erstellt wurde.

So hochwertig ist die 3D Visualisierungstechnik geworden.

Konsumenten haben sich daran gewöhnt, regelrecht mit hochwertigen und ästhetisch perfekt inszenierten Produktvisualisierungen bombadiert zu werden, sodass es in der Werbung immer öfter negativ auffällt wenn die Erwartungen nicht erfüllt werden.

Früher galt das Fotografieren bzw. Filmen als die einzige Möglichkeit sein Produkt visuell realistisch zu vermitteln.

Dies gehört jedoch nun der Vergangenheit an und wurde von der 3D Produktvisualisierung überaus rasant überholt.

Und das hat seine guten Gründe.

Dank meiner Erfahrung im 3D Produktvisualisierungsbereich bekomme ich permanent mit, wieso sich Unternehmen und Privatleute für die Visualisierung Ihrer Produkte in 3D entscheiden und möchte die 7 besten Gründe für die Nutzung bzw. das Umsteigen auf 3D Produktvisualisierung im folgenden auflisten:

1. Produkt zeigen bevor es physisch existiert

Da die Erstellung einer 3D Produktvisualisierung virtuell am Rechner stattfindet, ist es nicht notwendig bereits ein real existierendes Produkt zu besitzen.

Sie können also bereits mit der Produktvermarktung anfangen, bevor Ihr Hersteller oder eigenes Unternehmen, die Produkte gefertigt hat.

Die Erstellung eines Produktkonzepts welches fotoreal aussieht, als gäbe es dieses schon auf dem Markt zu kaufen, stellt für den guten 3D-Spezialisten eine Leichtigkeit dar. Sie können die Reaktion Ihrer Zielgruppe analysieren und entsprechend darauf reagieren.

So wissen Sie, ob es sich lohnt das Produkt tatsächlich zu fertigen oder ob Sie etwaige Änderungen durchführen müssen.

Sollten Sie bspw. eine Messe haben, auf der Sie das Produkt präsentieren möchten um nach Interessenten zu suchen, müssen Sie nicht zwingend einen physischen Prototypen anfertigen sondern können Ihr Produkt bereits virtuell zeigen.

So sind sie auch frei von der Sorge, dass der Hersteller des physischen Prototyps nicht rechtzeitig liefern könnte.

2. Kosten sparen

Sollten Sie große, schwere Produkte haben, ist ein Fotoshooting immer mit hohen logistischen Kosten verbunden. Da 3D Produktvisualisierung nur am Rechner stattfindet, müssen Sie Ihre Produkte nicht physisch ins Fotostudio transportieren.

Im Fotostudio kann sich auch das Inbetriebnehmen einer Maschine oder die Darstellung gewisser Funktionen ohne Nutzerintegration ins Bild als sehr schwierig erweisen.

In der virtuellen Visualisierung sind diese Dinge ein Kinderspiel.

3. Höhere Qualität

Mittlerweile hat die 3D Produktvisualisierung eine Qualität erreicht, dass Sie nicht mehr von Fotografien unterschieden werden kann.

Darüber hinaus jedoch stellt die 3D Produktvisualisierung Ihre Produkte noch besser dar, als es ein Foto jemals könnte.

Verunreinigungen sind nicht existent, die Produkte sind immer perfekt ausgeleuchtet und können in jede Art von Hintergrund integriert werden, nicht nur auf einfarbigen Studiohintergründen, sondern bspw. auch in eine Landschaft oder direkt in die natürlich Umgebung Ihres Produkts.

4. Tricks, die Fotos nicht können

Eine 3D Produktvisualisierung kann mit Ihrem Produkt Dinge anstellen, die ein Foto niemals zeigen könnte.

Sie können bspw. Aufschnitte Ihres Produktes machen, innere Bestandteile zeigen, Funktionsweisen veranschaulichen, extreme Perspektiven einnehmen, und das alles, ohne Ihrem Produkt physisch zu schaden.

In der 3D Produktvisualisierung kann problemlos Teile Ihres Produkts isoliert oder ausgeblendet werden, um etwa in Montageanleitungen den Ablauf verständlich aufzuzeigen.

Unter Wasser oder im Weltraum, Ihr Produkt kann in jeglicher Umgebung präsentiert werden.

5. Varianten erstellen

Mithilfe von 3D Produktvisualisierung kann man ohne großen Aufwand unzählige Farb-, Material-, oder Formvarianten Ihres Produkts erstellen.

Sie müssen also nicht 50 verschiedene Produkte zuerst fertigen und alle abfotografieren lassen, sondern überlassen dies einfach dem 3D-Visualisierungs-Studio.

Sollten Sie vielleicht ein Jahr später auf hohe Kundennachfrage weitere Varianten Ihres Produktes zur Verfügung stellen wollen, müssen Sie nicht erst das ganze Fotostudioprozedere von vorn durchlaufen.

Sie geben diese Variante dem 3D-Studio durch, welches diese anhand der vorhandenen Daten innerhalb kürzester Zeit umsetzen kann, ohne hohe Kosten zu verursachen.

6. 3D Produkt-Visualisierung eignet sich für alle Einsatzbereiche

Dank der bereits vorhandenen virtuellen Daten kann ein 3D-Spezialist die 3D Produktvisualisierung mit wenig Aufwand in jeder Größe „rendern“.

So kann man die erstellten Bilder sowohl für riesige Plakatdrucke als auch für kleinere Darstellungsformen nutzen, wie etwa Digitale Plakate, eCommerce Platformen wie Amazon oder ein Facebook Werbebanner.

7. Sprungbrett zur 3D Produktanimation

Von der bewegungslosen 3D Produktvisualisierung ist es nur noch ein kleiner Schritt zur 3D Produktanimation, welche nochmal einen draufsetzt in Sachen Wirksamkeit  und Kaufüberzeugung Ihrer Zielgruppe.

Diesen guten Grund mit 3D Produktvisualisierung anzufangen wird hier noch eingehend erläutert.

 

Dies sind meine 7 besten Gründe sich mit der 3D Produktvisualisierung zu befassen. Welche sind Ihre eigenen? Ich freue mich auf Ihre Kommentare!

Nachricht hinterlassen